Sozialversicherung

Sozial-
versicherung

zoˈt͡si̯aːlfɛɐ̯ˌzɪçəʁʊŋ

Die Sozialversicherung ist ein Versicherungssystem, bei dem die versicherten Risiken (etwa Krankheit, Mutterschaft, Pflegebedürftigkeit, Arbeitsunfall, Berufskrankheit, Arbeitslosigkeit, Erwerbsminderung, Alter und Tod) gemeinsam von allen Versicherten getragen werden. Zu den Aufgaben der Sozialversicherung gehören neben den Versicherungsleistungen im engeren Sinn auch Prävention und Rehabilitation.

Die Sozialversicherung (SV) besteht in Deutschland aus fünf Zweigen:

  • Gesetzliche Krankenversicherung (GKV)
  • Pflegeversicherung (PV)
  • Deutsche Rentenversicherung (DRV)
  • Arbeitslosenversicherung (ALV)
  • Gesetzliche Unfallversicherung (GUV)
 

Finanziert wird die Sozialversicherung zum überwiegenden Teil aus Beiträgen, mit Ausnahmen von Zuschüssen aus Steuermitteln. Die Beiträge werden vom Arbeitsentgelt mit dem jeweiligen Beitragssatz erhoben. In der Regel werden die Beiträge in gleicher Höhe von Arbeitnehmern und Arbeitgebern getragen. Die Arbeitnehmer zahlen daher ungefähr 20 % ihres Arbeitsentgelts an die Sozialversicherung.

Zu beachten sind jedoch Abweichungen aufgrund von Anstellungsart, Beziehungsstatus, Einkommen und Weiterem.

Falls du noch offene Fragen zur Sozialversicherung hast, dann melde dich bei uns!