AGB

Allgemeine Geschäfts- und Nutzungsbedingungen der GIGWORK GmbH

  1. Geltungsbereich
    1. GIGWORK ist eine Internet-Plattform („Plattform“) zur Vermittlung von Beschäftigung/Erwerbstätigkeit zwischen Unternehmen und Kandidaten. Die von GIGWORK angebotenen entgeltlichen und unentgeltlichen Leistungen und sonstigen Services werden auf der Grundlage dieser Allgemeinen Geschäfts- und Nutzungsbedingungen („AGB“) für registrierte Unternehmen und Kandidaten zur Verfügung gestellt. Abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Vertragspartners gelten nicht. Sie finden auch dann keine Anwendung, wenn GIGWORK ihnen nicht ausdrücklich widerspricht.
    2. Die Nutzung der Plattform ist nur volljährigen Verbrauchern (sog. „Kandidaten“ = natürliche Personen, denen ein Rechtsgeschäft nicht zur gewerblichen oder beruflichen Tätigkeit zugerechnet wird) und Unternehmern („Unternehmen“ = natürliche/juristische Person, die in Ausübung der gewerblichen oder selbständigen Tätigkeit handelt) gestattet. Soweit Sie den Vertrag im Namen einer Firma bzw. juristischen Person abschließen, sichern Sie zu, dass Sie befugt sind, diese Personen an diese Bedingungen zu binden.
    3. Zusätzlich können bei Benutzung bestimmter Services oder weitergehenden Leistungen der GIGWORK besondere oder modifizierte Bestimmungen zur Anwendung kommen. In diesem Fall werden Sie vor Nutzung des betreffenden Produktes/Services darauf hingewiesen. Soweit diese besonderen Bestimmungen von den nachfolgenden Regelungen abweichen, gelten diese vorrangig.
    4. Soweit unentgeltliche Leistungen der GIGWORK genutzt werden, erfolgt dies ohne jeglichen Rechtsanspruch. Solche Leistungen können von GIGWORK jederzeit und ohne Vorankündigung eingestellt werden.
    5. Diese Bedingungen gelten ausdrücklich nicht für als „Drittdienste“ gekennzeichnete Services, die nicht von GIGWORK selbst, sondern von einem Dritten angeboten werden, auch wenn dies unentgeltlich geschieht und/oder für deren Nutzung eine Registrierung bei GIGWORK erforderlich ist. Für diese Dienste gelten ausschließlich die von dem Dritten eingestellten Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

       
  2. Vertragsgegenstand
    1. GIGWORK stellt eine Plattform zur Vermittlung von Beschäftigung/Erwerbstätigkeit zwischen Unternehmen und Kandidaten mittels eines automatisierten Matching-Systems von Anforderungs- und Nutzungsprofilen bereit. Die Plattform ist dabei lediglich ein unterstützendes System zur Besetzung von offenen Stellen durch ein Online-Matching-System. Dafür stellt GIGWORK ausschließlich die technischen Möglichkeiten insbesondere die Plattform, Eingabeformuale, das automatische Matching und die Möglichkeit der Kontaktaufnahme zur Verfügung. Die jeweiligen Inhalte muss der Kandidat bzw. das Unternehmen selbst zur Verfügung stellen. GIGWORK ist nicht für den Erfolg eines Matchings verantwortlich. GIGWORK vermittelt weder Kandidaten noch ist GIGWORK in anderer Weise in den Bewerbungs- und Stellenbesetzungsprozess involviert.
    2. GIGWORK bietet hierzu eine Plattform mit entsprechenden Eingabemasken zum Erstellen von unentgeltlichen Kandidatenprofilen für Kandidaten bzw. entgeltlichen Stellenanzeigen für Unternehmen. Die jeweiligen Angaben in den Masken sind für die Durchführung des Matchings erforderlich. Die Stellenanzeigen der Unternehmen werden automatisiert mit den Profilen der Kandidaten verglichen („Matching“). Bei Übereinstimmungen von mehr als ca. 50% („Match“) werden dem Kandidaten automatisiert die entsprechenden Stellenanzeigen vorgeschlagen.
      Der Kandidat kann die gematchten Stellenanzeige(n) einsehen und für diese über die Plattform sein Interesse bekunden. Durch die Interessenbekundung des Kandidaten werden dem Unternehmen die vom Kandidaten freigegebenen Profildaten (jedoch ohne Namen und Kontaktmöglichkeit) bekannt gegeben. Bei Interessenbekundung auch durch das Unternehmen werden nach Einverständnis des Kandidaten die Kontaktmöglichkeiten des Kandidaten zur Kontaktaufnahme freigegeben. Weiteres entnehmen Sie bitte der jeweils aktuellen Leistungsbeschreibung (Link).
    3. GIGWORK strebt an, die Plattform 24 Stunden am Tag an 365 Tagen zu ermöglichen. Der Betrieb ist, beginnend ab der Übergangsstelle ins Internet auf eine 95%ige Verfügbarkeit im Jahresdurchschnitt ausgelegt – ausgenommen hiervon sind erforderliche Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten. Weder dem Kandidaten noch dem Unternehmen schuldet GIGWORK eine bestimmte Verfügbarkeit der Plattform.

       
  3. Vertragsabschluss/Benutzerkonto/Widerrufsrecht
    1. Zur Nutzung der Plattform muss sich der Kandidat bzw. das Unternehmen registrieren und dadurch ein Kandidaten-Konto bzw. Unternehmens-Konto eröffnen („Benutzerkonto“). Im Anschluss an die Anmeldung erhalten Sie von GIGWORK eine E-Mail, mit der Sie Ihr Konto nochmals bestätigen. Die E-Mail von GIGWORK stellt die Annahme des Angebots des Kandidaten bzw. Unternehmens dar, womit der Vertrag zwischen GIGWORK und Kandidat bzw. Unternehmen zustande kommt. Ein Anspruch auf einen Vertragsabschluss besteht nicht.
    2. Bitte wundern Sie sich nicht, dass Sie als Verbraucher nicht auf das gesetzliche Widerrufsrecht hingewiesen werden. Dies hat seinen Grund darin, dass die Nutzung unentgeltlich erfolgt und Sie jederzeit in der Lage sind, Ihr Vertragsverhältnis mit GIGWORK zu beenden.

       
  4. Pflichten des Kandidaten und des Unternehmens/Haftungsfreistellung
    1. Der Kandidat bzw. das Unternehmen sind verantwortlich für sämtliche Aktivitäten, die im Rahmen ihrer Benutzerkonten stattfinden. Sie haben Ihre Verbindungskennung (z.B. Ihnen bzw. Ihren Benutzern zugeordnete Benutzer- und Zugangsberechtigung sowie Identifikations- und Authentifikationssicherungen, Benutzernamen, Passwörter) geheim zu halten, vor dem Zugriff durch Unberechtigte zu schützen und den ordnungsgemäßen Gebrauch sicherzustellen. Sie sind allein für die Benutzung Ihres Zugangs verantwortlich und haften für jeglichen auftretenden Missbrauch und tragen alle anfallenden Kosten einer unberechtigten Nutzung. Im Falle einer unberechtigten Nutzung bzw. Nutzungsüberlassung haben Sie GIGWORK auf Verlangen unverzüglich sämtliche Angaben über den Benutzer zur Geltendmachung der Ansprüche gegen diesen mitzuteilen.
    2. Sie werden GIGWORK unverzüglich jede unbefugte Nutzung von Kennwörtern oder von Zugriffsmöglichkeiten auf die Produkte oder andere Ihnen bekannt gewordene oder vermutete Verletzung der Datensicherheit anzeigen.
    3. Sie verpflichten sich, nicht in einer Weise tätig zu werden, wodurch die Verfügbarkeit der Plattform beziehungsweise der Server und Netzwerke, die für die Plattform betrieben werden, beeinträchtigt oder unterbrochen werden.
    4. Der Kandidat bzw. das Unternehmen ist für die bereitgestellten Daten und Inhalte selbst verantwortlich. Sie unterlassen jedwede missbräuchliche Nutzung der Plattform – sie werden insbesondere keine Inhalte und Daten in rechtswidriger Art oder mit rechtswidrigem Inhalt übermitteln - insbesondere sind die nationalen und internationalen gewerblichen Schutzrechte, wie Urheberrechte zu beachten. Sie dürfen insbesondere keine Informationen mit rechts- oder sittenwidrigen Inhalten übermitteln oder in das Internet einstellen und es darf nicht auf solche Informationen hingewiesen werden. Sie unterlassen jedweden Versuch, selbst oder durch Dritte Informationen oder Daten unbefugt abzurufen oder in die software- und hardwaretechnischen Systeme, welche durch GIGWORK betrieben werden, einzugreifen oder eingreifen zu lassen oder in Datennetze von GIGWORK unbefugt einzudringen. Näheres entnehmen Sie bitte unseren Plattformregeln. GIGWORK behält sich vor, Sie bei Verstoß gegen die Plattformregeln temporär oder vollständig von der Nutzung auszuschließen.
    5. Sie werden vor Versendung Ihre Daten und Informationen auf schädliche Inhalte, insbesondere Viren, prüfen und dem Stand der Technik entsprechende Virenschutzprogramme einsetzen.
    6. GIGWORK und ihre Erfüllungsgehilfen sind von sämtlichen Ansprüchen Dritter freizustellen, die auf einer schuldhaft verursachten missbräuchlichen oder rechtswidrigen Verwendung der Plattform durch Kandidaten/Unternehmen oder mit deren Billigung erfolgen oder die sich insbesondere aus datenschutzrechtlichen, urheberrechtlichen oder sonstigen rechtlichen Streitigkeiten ergeben, die mit der Nutzung der Plattform verbunden sind. Erkennen Sie oder müssen Sie erkennen, dass ein solcher Verstoß droht, besteht die Pflicht zur unverzüglichen Unterrichtung der GIGWORK.
    7. Im Übrigen sind Sie verpflichtet, alle sachdienlichen Mitwirkungsleistungen unverzüglich und kostenlos vorzunehmen, insbesondere, wenn GIGWORK Sie dazu auffordert und die erforderlichen Maßnahmen einen angemessenen Aufwand nicht übersteigen.

       
  5. Rechtseinräumung
    Der Kandidat und das Unternehmen räumen GIGWORK das nicht ausschließliche (einfache), räumlich unbeschränkte und zeitlich auf die Dauer dieses Vertrages beschränkte Recht ein, eingestellte Bilder, Logos, Marken sowie sämtliche eingestellten Inhalte für die Dauer dieses Vertrages auf der Plattform zu Zwecken dieses Vertrages zu nutzen. Der Kandidat und das Unternehmen räumen GIGWORK weiter das Recht ein, Bilder so zu verändern und derart verändert zu nutzen, dass GIGWORK die Bilder vergrößern, verkleinern und/oder Farbbilder schwarz/weiß einfärben darf, um die Bilder im Profil entsprechend anzeigen zu können.

     
  6. Vergütung
    1. Die Nutzung der Plattform ist für Kandidaten kostenfrei.
    2. Die Leistungen der GIGWORK sind für Unternehmen kostenpflichtig. Die aktuelle Preisliste und gültigen Bezahlverfahren finden Sie unter LINK.
      Alle Preise verstehen sich zzgl. der im Zeitpunkt der Rechnungsstellung gültigen Umsatzsteuer und sind mit Eingang der Rechnung fällig und innerhalb 10 Tagen zahlbar.
      Eine Aufrechnung ist nur mit unbestrittenen oder rechtkräftig festgestellten Forderungen möglich.

       
  7. Haftungsbeschränkungen
    1. GIGWORK übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der von Nutzern gemachten Angaben sowie für die Identität der Nutzer. Die vom Nutzer eingestellten Inhalte sind für die GIGWORK fremde Inhalte i.S.v. § 8 Absatz 1 Telemediengesetz (TMG). Die rechtliche Verantwortung für diese Inhalte liegt demgemäß bei derjenigen Person, welche die Angaben gemacht hat.
    2. GIGWORK übernimmt nur die Vermittlung. Eine Vertragsdurchführung wird durch GIGWORK nicht geschuldet.
    3. GIGWORK übernimmt keine Gewährleistung für technische Mängel der angebotenen Plattform, insbesondere für deren ständige und ununterbrochene Verfügbarkeit und ihrer Inhalte oder für die vollständige und fehlerfreie Wiedergabe der vom Nutzer gemachten Angaben.
    4. GIGWORK haftet nur für ihren eigenen Verantwortungsbereich, Nutzer der angebotenen Dienstleistungen sind keine Erfüllungsgehilfen von GIGWORK.
    5. Gegenüber Verbrauchern (§ 13 BGB) haftet GIGWORK nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Dies gilt nicht im Fall der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Im Fall der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, des Schuldnerverzuges oder einer von der GIGWORK zu vertretenden Unmöglichkeit, haftet GIGWORK nur bei schuldhaftem Verhalten der Angestellten und Erfüllungsgehilfen.
    6. Die Haftung von GIGWORK ist beschränkt auf den Ersatz des typischen und vorhersehbaren Schadens. GIGWORK haftet nicht für Schäden, die nicht unmittelbar aus der Nutzung der Plattform entstanden sind und auch nicht für sonstige Vermögensschäden wie entgangenen Gewinn. Gegenüber Verbrauchern (§ 13 BGB) gelten diese Haftungsbeschränkungen zum einen nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, zum anderen nicht für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung gesetzlicher Vertreter, leitender Angestellter oder sonstiger Erfüllungsgehilfen von GIGWORK beruhen.
    7. GIGWORK übernimmt keine Zusicherung, Garantie oder Gewährleistung dafür, dass
      a) die Nutzung der Plattform ihren Anforderungen oder Erwartungen entspricht
      b) die Nutzung der Services ununterbrochen, zeitgerecht, sicher bzw. fehlerfrei erfolgen kann
      c) gespeicherte Daten exakt oder zuverlässig sind
      d) alle Mängel an den Funktionalitäten behoben werden
    8. Soweit nicht ausdrücklich anders vereinbart, begründen Ratschläge oder Informationen, die Sie von GIGWORK erhalten, keine Gewährleistungsansprüche gegenüber GIGWORK.
    9. Die Haftungs- und Gewährleistungsausschlüsse der Ziff. 1.-9. beeinträchtigen nicht Ihre gesetzlichen Rechte (z.B. Beweislast), auf die Sie in jedem Falle Anspruch haben und die nicht vertraglich änderbar oder abdingbar sind.

       
  8. Datenschutz
    Es gelten die Datenschutzrichtlinien in ihrer jeweils gültigen Fassung.

     
  9. Vertragsdauer und Beendigung des Vertrages
    1. Der Vertrag über die Nutzung der Plattform wird auf unbestimmte Zeit geschlossen.
    2. Sie können den Vertrag jederzeit durch die Löschung des Benutzerkontos kündigen. In diesem Fall werden noch aktive Stellenanzeigen bzw. eingestellte Stellenprofiele deaktiviert.
    3. GIGWORK kann den Vertrag mit einer Frist von vier Wochen jederzeit kündigen. Ggf. laufende Stellenanzeigen bleiben auch nach Beendigung aktiv, es sei denn das Unternehmen löscht zuvor das Benutzerkonto.
    4. Das Recht zur Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt. Ein wichtiger Grund für GIGWORK liegt insbesondere vor, wenn ein Nutzer die Plattform über das nach diesem Vertrag gestattete Maß hinaus nutzt und die Verletzung auf eine Abmahnung von GIGWORK hin nicht innerhalb angemessener Frist abstellt oder der Nutzer gesetzlich oder vertraglich verbotene Inhalte in der Plattform einstellt.

       
  10. Schlussbestimmungen
    1. GIGWORK ist berechtigt, diese Bedingungen während der Laufzeit des Vertrages mit Wirkung für die Zukunft zu ändern und anzupassen. GIGWORK wird dem Unternehmen die geänderten Bedingungen vor dem geplanten Inkrafttreten in Textform übermitteln und auf die Neuregelungen sowie das Datum des Inkrafttretens besonders hinweisen. Zugleich wird GIGWORK eine angemessene, mindestens vier Wochen lange Frist für die Erklärung einräumen, ob die geänderten Nutzungsbedingungen für die weitere Inanspruchnahme der Leistungen akzeptiert werden. Erfolgt innerhalb dieser Frist, welche ab Erhalt der Nachricht in Textform zu laufen beginnt, keine Erklärung, gelten die geänderten Bedingungen als vereinbart. GIGWORK wird Sie bei Fristbeginn gesondert auf diese Rechtsfolge hinweisen.
    2. Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland mit Ausnahme des UN-Kaufrechts (CISG). Dessen ungeachtet stimmen Sie zu, dass es GIGWORK gleichwohl gestattet ist, Unterlassungs- oder Beseitigungsansprüche durch einstweiligen Rechtsschutz auch in anderen Rechtsordnungen geltend zu machen.
    3. Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag ist Bonn, sofern Sie Kaufmann oder gleichgestellt sind. GIGWORK ist auch berechtigt, die Klage bei dem Gericht zu erheben, das für den Sitz des Händlers allgemein zuständig ist.
    4. Sollten einzelne Bestimmungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, berührt das die Wirksamkeit der übrigen Klauseln nicht. Die Vertragspartner sind im Rahmen des Zumutbaren nach Treu und Glauben verpflichtet, die unwirksame Klausel durch eine ihr im wirtschaftlichen Erfolg gleichkommende, zulässige Regelung zu ersetzen, sofern dadurch keine wesentliche Änderung des Vertragsinhaltes herbeigeführt wird. Gleiches gilt für eventuelle Vertragslücken.