Datenschutzrichtlinie der GigWork GmbH, Bonn

Datenschutzrichtlinie der GigWork GmbH

Die vorliegende Datenschutzrichtlinie gilt für die von uns, der GigWork GmbH, Rheinwerkallee 3, 53227 Bonn (nachfolgend „GigWork“) angebotenen Internetdienste.

Wir bei GigWork nehmen den Schutz und die Vertraulichkeit Ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst. Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich und besteht für eine solche Verarbeitung keine gesetzliche Grundlage, holen wir generell eine Einwilligung der betroffenen Person ein.

Sie erhalten als Nutzer unserer Internetseite in dieser Datenschutzrichtlinie alle notwendigen Informationen darüber wie, in welchem Umfang und zu welchem Zweck wir oder Drittanbieter Daten von Ihnen erheben und diese verwenden. Die Erhebung und Nutzung Ihrer Daten erfolgt stets im Einklang mit der Datenschutz-Grundverordnung und in Übereinstimmung mit den für GigWork geltenden landesspezifischen Datenschutzbestimmungen.

GigWork als für die Verarbeitung Verantwortliche hat technische und organisatorische Maßnahmen ergriffen und umgesetzt, um einen möglichst lückenlosen Schutz der über diese Internetseite verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Dennoch können internetbasierte Datenübertragungen grundsätzlich Sicherheitslücken aufweisen, sodass ein absoluter Schutz nicht gewährleistet werden kann. Aus diesem Grund steht es jeder betroffenen Person frei, personenbezogene Daten auch auf alternativen Wegen, beispielsweise telefonisch, an uns zu übermitteln.

 

I.   Begriffsbestimmungen

Die Datenschutzrichtlinie von GigWork beruht auf den Begrifflichkeiten, die durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber beim Erlass der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) verwendet wurden. Unsere Datenschutzrichtlinie soll sowohl für die Öffentlichkeit als auch für unsere Kunden und Geschäftspartner einfach lesbar und verständlich sein. Um dies zu gewährleisten, möchten wir vorab die verwendeten Begrifflichkeiten erläutern.

Wir verwenden in dieser Datenschutzrichtlinie unter anderem die folgenden Begriffe:

a) personenbezogene Daten

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann.

b) betroffene Person

Betroffene Person ist jede identifizierte oder identifizierbare natürliche Person, deren personenbezogene Daten von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen verarbeitet werden.

c) Verarbeitung

Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

d) Einschränkung der Verarbeitung

Einschränkung der Verarbeitung ist die Markierung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken.

e) Profiling

Profiling ist jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere, um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftlicher Lage, Gesundheit, persönlicher Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.

g) Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher

Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet. Sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so kann der Verantwortliche beziehungsweise können die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden.

h) Auftragsverarbeiter

Auftragsverarbeiter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

j) Dritter

Dritter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten.

k) Einwilligung

Einwilligung ist jede von der betroffenen Person freiwillig für den bestimmten Fall in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.

 

II.   Name und Anschrift des für die Verarbeitung Verantwortlichen

Verantwortlicher im Sinne von Art. 4 Ziff. 7 DS-GVO ist:
GigWork GmbH
Rheinwerkallee 3
53227 Bonn
Telefon: 0228 / 4334 3800
E-Mail: info@gigwork.de
www.gigwork.de
Rückfragen und Ersuchen um Auskunft, Änderung, Sperrung oder Löschung können postalisch an diese Adresse oder per E-Mail an info@gigwork.de gestellt werden.

 

III.   Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten

Beim Verantwortlichen ist als betrieblicher Datenschutzbeauftragter
Herr Günter Hilgers
EcoVisio GmbH
Rheinwerkallee 3
53227 Bonn
E-Mail: guenter.hilgers@ecovisio.de
Tel.: 01511 5197912
bestellt. Als betroffene Person können Sie sich bei Fragen und Anregungen jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten wenden.

 

IV.   Funktionsweise

  1. GigWork betreibt eine über das Internet zugängliche Plattform zur Vermittlung von Beschäftigung/Erwerbstätigkeit zwischen Unternehmen und Kandidaten mittels eines automatisierten Matching-Systems von Anforderungs- und Nutzungsprofilen. Die Plattform ist dabei lediglich ein unterstützendes System zur Besetzung von offenen Stellen durch ein Online-Matching-System. Dafür stellt GigWork ausschließlich die technischen Möglichkeiten insbesondere die Plattform, Eingabeformulare, das automatische Matching und die Möglichkeit der Kontaktaufnahme zur Verfügung. Die jeweiligen Inhalte müssen der Kandidat bzw. das Unternehmen selbst zur Verfügung stellen. GigWork ist nicht für den Erfolg eines Matchings verantwortlich. GigWork vermittelt weder Kandidaten noch ist GigWork in anderer Weise in den Bewerbungs- und Stellbesetzungsprozess involviert.
  2. GigWork bietet hierzu eine Internetplattform mit entsprechenden Eingabemasken zum Erstellen von unentgeltlichen Kandidatenprofilen für Kandidaten bzw. entgeltlichen Stellenanzeigen für Unternehmen. Die jeweiligen Angaben in den Masken sind für die Durchführung des Matchings erforderlich. Die Stellenanzeigen der Unternehmen werden automatisiert mit den Profilen der Kandidaten verglichen („Matching“). Bei ausreichender Übereinstimmung („Match“) werden dem Kandidaten automatisiert die entsprechenden Stellenanzeigen vorgeschlagen.
  3. Zudem wird ein Stylecheck angeboten, der anhand von Fragen ermittelt, welcher Job zu einem Kandidaten passt. Auch hier werden bei ausreichender Übereinstimmung („Match“) Stellenanzeigen vorgeschlagen, die zu dem jeweiligen Kandidaten passen.
  4. Der Kandidat kann die gematchte(n) Stellenanzeige(n) einsehen und für diese über die Plattform sein Interesse bekunden. Durch die Interessenbekundung des Kandidaten werden Unternehmen die vom Kandidaten freigegebenen Profildaten bekannt gegeben. Bei erwidertem Interesse durch das Unternehmen, kann dieses über ein Nachrichtenfeld Kontakt zu dem Kandidaten aufnehmen. Während des gesamten Prozesses steht es dem Kandidaten frei, seinen Namen zu anonymisieren.
  5. Stellt ein Unternehmen eine Stellenanzeige ein, werden diesem automatisch passende Kandidaten vorgeschlagen, mit denen es einen Match gab. Hierbei werden nur die Daten angezeigt, die ein Kandidat in seinem Profil freigegeben hat. Das Unternehmen kann Interesse bekunden und den Kandidaten so auffordern in Kontakt zu treten. 
  6. Zur Nutzung der Plattform muss sich der Kandidat bzw. das Unternehmen registrieren und dadurch ein Kandidaten-Konto bzw. Unternehmens-Konto eröffnen („Benutzerkonto“). Im Anschluss an die Anmeldung erhält der Kandidat von GigWork eine E-Mail, mit der er sein Konto nochmal bestätigt.
  7. Die Funktionsweise dieser Internetplattform finden Sie in der aktuellen Version der AGB.

 

V.   Umfang und Verwendungszweck der erhobenen Daten

GigWork verpflichtet sich, die ihr aus dem Nutzungsverhältnis bekanntwerdenden Daten des Nutzers nur im Rahmen des TMG, der DSGVO, dem BDSG sowie der sonstigen Datenschutzbestimmungen und vorbehaltlich einer anderweitig erteilten Einwilligung, nur für die Erfüllung der Zwecke nach dieser Datenschutzbestimmung zu verwenden, das Datengeheimnis zu wahren und ihre Mitarbeiter entsprechend zu verpflichten, soweit dies gesetzlich notwendig ist.

Nach Art. 4 Ziff. 1 DSGVO zählen zu den personenbezogenen Daten alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Dazu zählen z.B.:

  • Name
  • Adresse
  • E-Mail-Adresse
  • Nutzungsdaten
  • Anmeldedaten
  • Angaben über den Beginn der Nutzung
  • Angaben zum Ende der Nutzung
  • Angaben über den Umfang der Nutzung 

 

1.    GigWork-Webseiten – generell

Bei jeder Anforderung einer Webseite oder einer über ein Browserprogramm zugänglichen Datei werden folgende Daten gespeichert:

  • die angeforderte Webseite oder Datei,
  • Datum und Uhrzeit der Anforderung,
  • die übertragene Datenmenge,
  • die Beschreibung des verwendeten Webbrowsertyps und des verwendeten Betriebssystems,
  • die IP Adresse des anfordernden Computers.


2.    GigWork-Webseiten – Cookies

kleine Textdateien, die eine Wiedererkennung des Nutzers ermöglichen. Session-Cookies werden nach Ende des Besuches der GigWork-Webseiten in der Regel direkt gelöscht. Dauerhafte Cookies verbleiben auf dem Rechner des Nutzers und ermöglichen es uns, den Nutzer bei einem nächsten Besuch wiederzuerkennen. Die Verwendung von Cookies kann vom jeweiligen Nutzer durch Einstellungen in dem verwendeten Browserprogramm ausgeschaltet werden. Wir weisen darauf hin, dass das Abschalten von Cookies im benutzten Browserprogramm die Funktionsweise der GigWork-Webseiten beeinträchtigen kann. Über das verwendete Browserprogramm kann der Benutzer Cookies ebenfalls dauerhaft von seinem Computer entfernen.

Die von den GigWork-Webseiten verwendeten Cookies dienen, soweit nicht anders in diesem Dokument dargestellt, ausschließlich zur Sicherstellung der ordnungsgemäßen Funktionsweise dieser Webseiten.


3.    GigWork-Webseiten – Registrierung

Während der Registrierung für die GigWork-Dienste über die Webseite wird die E-Mail-Adresse des Nutzers in der Datenbank von GigWork gespeichert. Das im Zuge der Registrierung eingegebene Passwort wird ausschließlich verschlüsselt gespeichert und ist auch durch GigWork nicht entschlüsselbar.


4.    GigWork – Kontaktformular

GigWork-Webseiten beinhalten die Möglichkeit, allgemein Kontakt mit GigWork aufzunehmen. Dabei werden folgende Daten aus den Pflichtfeldern gespeichert:

     a) E-Mail-Adresse
     b) Freitext

Diese Daten werden von GigWork verwendet, um auf Anfragen zu antworten und bei vorliegender Einwilligung einen Newsletter, Informationen zu Webinaren, allgemeine Informationen zu GigWork oder ähnliche Inhalte an den Adressaten zu senden.


5.    Datenbanken

GigWork führt eine Kundendatenbank und eine Kandidatendatenbank, um Daten der Kunden bzw. Kandidaten zu speichern und dadurch den Dienst der Plattform zu ermöglichen.

   a) Kundendatenbank

GigWork führt eine interne Kundendatenbank, in der alle relevanten kundenbezogenen Ereignisse und Vermerke gespeichert werden. Dazu zählen u.a.:

  • Kundennummer,
  • Firmenname,
  • Firmenadresse,
  • E-Mail-Adresse des Benutzers,
  • Namen des Benutzers,
  • Abrechnungsinformationen,
  • statistische Informationen über die Nutzung,
  • alle Informationen, die der Benutzer im Unternehmensprofil angibt (z.B. Stellenanzeigen).

Diese Daten dienen der Optimierung der Betreuung der Kunden von GigWork seitens Support und Vertrieb. Darüber hinaus werden statistische Auswertungen dieser Daten zur Optimierung des Leistungsumfangs der GigWork-Dienste herangezogen. Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte findet nicht statt.

Nutzer können schriftlich bei der unter II) aufgeführten Adresse die Löschung dieser Daten verlangen.

   b) Kandidatendatenbank

GigWork führt eine interne Kandidatendatenbank, in der alle relevanten kandidatenbezogenen Ereignisse und Vermerke gespeichert werden. Dazu zählen u.a.:

  • Kandidatennummer,
  • Name,
  • Adresse,
  • E-Mail-Adresse
  • statistische Informationen über die Nutzung,
  • alle Informationen, die der Nutzer in seinem Profil angibt (z.B. Lebenslauf, Qualifikationen).

Diese Daten dienen der Systemfunktionalität und statistischen Auswertungen zur Optimierung des Leistungsumfangs der GigWork-Dienste. Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte findet nicht statt.

Nutzer können schriftlich bei der unter II) aufgeführten Adresse die Löschung dieser Daten verlangen.


6.    Erhebung von Daten bei Profilerstellung

Wir bieten dem Kandidaten als Nutzer die Möglichkeit ein ganzheitliches Profil zu seiner Person zu erstellen, um dies bei der Stellenvermittlung zu nutzen. Bei der Anlage eines Nutzerprofils erheben wir folgende Daten, die in der Kandidatendatenbank gespeichert werden:

  • Vorname
  • Nachname
  • Straße / Hausnummer
  • Postleitzahl
  • Wohnort
  • E-Mail-Adresse
  • Telefonnummer / Mobilfunknummer
  • Lebenslauf (Zeiträume, Jobbeschreibungen und Tätigkeitsbeschreibungen)
  • Fähigkeiten (z.B. Soft skills, Hard skills)
  • Speicherung von Suchanfragen (Filter)

Neben der Profilerstellung ist es möglich einen Stylecheck durchzuführen. Die hierbei entstehenden Daten werden ebenfalls in der Kandidatendatenbank gespeichert, um die Durchführung des Stylechecks zu ermöglichen und das Ergebnis dem Kandidaten zu einem späteren Zeitpunkt wieder zur Verfügung zu stellen.


7.    Newsletter und E-Mail Versand

Auf unserer Internetseite wird den Benutzern die Möglichkeit eingeräumt, den Newsletter unseres Unternehmens zu abonnieren.

Wir informieren unsere Kunden und Geschäftspartner in regelmäßigen Abständen im Wege eines Newsletters über Angebote des Unternehmens. Der Newsletter unseres Unternehmens kann von der betroffenen Person grundsätzlich nur dann empfangen werden, wenn (1) die betroffene Person über eine gültige E-Mail-Adresse verfügt und (2) die betroffene Person sich für den Newsletterversand registriert. An die von einer betroffenen Person erstmalig für den Newsletterversand eingetragene E-Mail-Adresse wird aus rechtlichen Gründen eine Bestätigungsmail im Double-Opt-In-Verfahren versendet. Diese Bestätigungsmail dient der Überprüfung, ob der Inhaber der E-Mail-Adresse als betroffene Person den Empfang des Newsletters autorisiert hat.

Bei der Anmeldung zum Newsletter speichern wir ferner die vom Internet-Service-Provider (ISP) vergebene IP-Adresse des von der betroffenen Person zum Zeitpunkt der Anmeldung verwendeten Computersystems sowie das Datum und die Uhrzeit der Anmeldung. Die Erhebung dieser Daten ist erforderlich, um den (möglichen) Missbrauch der E-Mail-Adresse einer betroffenen Person zu einem späteren Zeitpunkt nachvollziehen zu können und dient deshalb der rechtlichen Absicherung des für die Verarbeitung Verantwortlichen.

GigWork arbeitet zur Versendung von Newslettern und Produktinformationen mit der CleverReach GmbH & Co. KG, Mühlenstraße 43, 26180 Rastede, Deutschland (CleverReach) zusammen. Zu diesen Zwecken werden bei CleverReach folgende Daten im Auftrag gespeichert und verarbeitet:

  • Firmenname
  • Anrede
  • Name
  • Straße / Hausnummer
  • PLZ
  • Ort
  • E-Mail-Adresse

8.    Löschung und Sperrung von personenbezogenen Daten

Der für die Verarbeitung Verantwortliche verarbeitet und speichert personenbezogene Daten der betroffenen Person nur für den Zeitraum, der zur Erreichung des Speicherungszwecks erforderlich ist oder sofern dies in Gesetzen oder Vorschriften, welchen der für die Verarbeitung Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde.

Entfällt der Speicherungszweck oder läuft eine Speicherfrist ab, werden die personenbezogenen Daten entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht, sofern sie nicht mehr zur Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung erforderlich sind und/oder unsererseits kein berechtigtes Interesse an der Weiterspeicherung fortbesteht.

 

VI.   Sicherheit

Wir haben auf unseren GigWork-Webseiten zum Schutz vor Verlust, Missbrauch und Manipulation der Daten Sicherheitsmerkmale integriert. Wenn auf GigWork-Webseiten mit einem marktüblichen Browser wie z.B. Mozilla Firefox, Microsoft Internet Explorer oder Google Chrome zugegriffen wird, wird die Verbindung zwischen diesen Browsern und GigWork für Seiten, auf denen der Nutzer persönliche Daten eintragen kann, durch die Secure Socket Layer (SSL) Technologie geschützt. SSL verwendet sowohl Server-Authentifizierung als auch Datenverschlüsselung, um soweit technisch möglich sicherzustellen, dass die Daten weder verfälscht noch von Angreifern abgefangen werden können.

Die Verbindung zwischen der Zugangssoftware der GigWork-Software und den zum Betrieb verwendeten Server wird ebenfalls mittels SSL geschützt.

Alle Server von GigWork werden in einer mit den gängigen Technologien geschützten Umgebung in zertifizierten Rechenzentren in Deutschland betrieben, um Störungen und Eindringversuche zu verhindern.

Der Nutzer hat dafür Sorge zu tragen, dass er für den Zugang zu den GigWork-Diensten immer eindeutige Benutzernamen und geheime Kennwörter verwendet.

Diese Sicherheitsvorkehrungen tragen dazu bei, dass unbefugte Zugriffe verhindert werden, die Datengenauigkeit gewahrt bleibt und die sachgerechte Nutzung der Daten sichergestellt ist.

 

VII.   Verwendung und Weitergabe von Daten

Durch GigWork erhobenen Daten werden von uns nicht veröffentlicht. Auch die Profilseite kann grundsätzlich von Dritten nicht eingesehen werden und ist auch über Suchmaschinen im Internet nicht auffindbar. GigWork gibt diese Daten nur weiter, soweit der Nutzer eine ausdrückliche Einwilligung zur Weitergabe erteilt hat. Dies erfolgt bei der erstmaligen Registrierung parallel zur Einverständniserklärung zur Anerkennung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen durch eine separate Erklärung.

Sie willigen darin ein, dass wir bei einem positiven Matching Ihr Kurzprofil an das jeweilige Unternehmen entsprechend der unter Ziff. IV beschriebenen Funktionsweise weitergeben.

Sie willigen darin ein, dass wir Ihre Anmeldedaten und Ihre IP-Adresse an andere Personen weitergeben, wenn dies erforderlich erscheint, um diesen Personen die Durchsetzung von Rechten am geistigen Eigentum oder von Persönlichkeitsrechten zu ermöglichen. GigWork kann rechtlich zur Herausgabe von Nutzerdaten verpflichtet sein, was insbesondere der Fall ist, wenn es zur Aufklärung einer rechtswidrigen Plattformnutzung dient oder für die Rechtsverfolgung erforderlich ist. In diesem Fall würden personenbezogene Daten an die Strafverfolgungsbehörden sowie gegebenenfalls an geschädigte Dritte weitergeleitet. Dies geschieht jedoch nur dann, wenn konkrete Anhaltspunkte für ein rechtswidriges Verhalten vorliegen. GigWork ist zudem gesetzlich verpflichtet, auf Anfrage bestimmten öffentlichen Stellen Auskunft zu erteilen. Dies sind Strafverfolgungsbehörden, Behörden, die bußgeldbewährte Ordnungswidrigkeiten verfolgen und die Finanzbehörden.

 

VIII.   Informationen zur Einbindung von Social Plug-Ins

Facebook:

Wir haben auf unserer Internetseite Komponenten des Unternehmens Facebook integriert. Facebook ist ein soziales Netzwerk.

Betreibergesellschaft von Facebook ist die Facebook, Inc., 1 Hacker Way, Menlo Park, CA 94025, USA. Für die Verarbeitung personenbezogener Daten Verantwortlicher ist, wenn eine betroffene Person außerhalb der USA oder Kanada lebt, die Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Ireland.

Eine Übersicht über das Plug-In von Facebook finden Sie hier: https://developers.facebook.com/docs/plugins/.

Wenn Sie eine GigWork-Webseite aufrufen, die ein solches Plug-In enthält, wird über das Plug-In eine direkte Verbindung zwischen Ihrem Browser und dem Facebook-Server hergestellt.

GigWork hat keinen Einfluss auf die Daten, die an die Server von Facebook übermittelt werden, und informiert Sie daher gemäß unseres Kenntnisstands:

Facebook erhält bei einem Aufruf einer GigWork-Webseite mit einem Plug-In alle Informationen, die das betreffende Plug-In enthält, mindestens aber die Information, dass Sie mit Ihrer IP Adresse die jeweilige GigWork-Webseite besucht haben. Sind Sie bei Facebook eingeloggt, kann Facebook den Besuch Ihrem Facebook-Konto zuordnen. Wenn Sie mit den Plug-Ins interagieren, zum Beispiel den „Like Button“ betätigen oder einen Kommentar abgeben, wird die entsprechende Information von Ihrem Browser direkt an Facebook übermittelt und dort gespeichert.

Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Webseiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Facebook erhalten.

Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzrichtlinie von Facebook unter
http://de-de.facebook.com/policy.php.

Es ist möglich Social Plug-Ins von Facebook mit Add-ons für Ihren Browser zu blocken, zum Beispiel mit dem „Facebook Blocker“. Sollten Sie ein solches Plug-In verwenden, übernimmt die GigWork keine Verantwortung für die ordnungsgemäße Funktionsweise des eingesetzten Plug-Ins.

Google+1-Schaltfläche:

Auf unserer Webseite ist das Plug-in „google+1“ (Google Plus, im Folgenden: „+1“) integriert.

Diese wird von der Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, United States (im Folgenden: Google) zur Verfügung gestellt und betrieben.

Mithilfe der +1-Schaltfläche erhalten Sie und andere Nutzer personalisierte Inhalte von Google und unseren Partnern. Google speichert sowohl die Information, dass Sie für einen Inhalt +1 angegeben haben, als auch Informationen über die Seite, die Sie beim Klicken auf +1 angesehen haben. Ihre +1 Inhalte können als Hinweise zusammen mit Ihrem Profilnamen und Ihrem Foto in Google-Diensten, wie etwa in Suchergebnissen oder in Ihrem Google-Profil sowie an anderen Stellen auf Webseiten und Anzeigen im Internet eingeblendet werden.

Google zeichnet Informationen über Ihre +1-Aktivitäten auf, um die Google-Dienste für Sie und andere zu verbessern. Um die Google +1-Schaltfläche verwenden zu können, benötigen Sie ein weltweit sichtbares, öffentliches Google-Profil, das zumindest den für das Profil gewählten Namen enthalten muss. Dieser Name wird in allen Google-Diensten verwendet. In manchen Fällen kann dieser Name auch einen anderen ersetzen, den Sie beim Teilen von Inhalten über Ihr Google-Konto verwendet haben. Die Identität Ihres Google-Profils kann Nutzern angezeigt werden, die Ihre E-Mail-Adresse kennen oder die über andere identifizierende Informationen von Ihnen verfügen.

Neben den oben erläuterten Verwendungszwecken werden die von Ihnen bereitgestellten Informationen gemäß den geltenden Google-Datenschutzbestimmungen genutzt. Google veröffentlicht möglicherweise zusammengefasste Statistiken über die +1-Aktivitäten der Nutzer bzw. gibt diese an Nutzer und Partner weiter, wie etwa Publisher, Inserenten oder verbundene Websites.

Twitter:

Auf unseren Seiten sind Funktionen des Dienstes Twitter eingebunden.

Diese Funktionen werden von der Twitter Inc., 795 Folsom St., Suite 600, San Francisco, CA 94107, USA, angeboten.

Durch das Benutzen von Twitter und der Funktion "Re-Tweet" werden die von Ihnen besuchten Webseiten mit Ihrem Twitter-Account verknüpft und anderen Nutzern bekanntgegeben. Dabei werden auch Daten an Twitter übertragen.

Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Twitter erhalten.

Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzrichtlinie von Twitter unter http://twitter.com/privacy. Ihre Datenschutzeinstellungen bei Twitter können Sie in den Kontoeinstellungen unter http://twitter.com/account/settings ändern.

 

IX.   Webanalysedienst der Google Inc.

GigWork-Webseiten benutzen Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“).

Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch die Cookies erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Da GigWork die IP-Anonymisierung auf den GigWork-Webseiten aktiviert hat, wird Ihre IP Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag der GigWork wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der GigWork-Webseiten auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber der GigWork zu erbringen.

Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen der GigWork-Webseiten vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der GigWork-Webseiten bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plug-In herunterladen und installieren:

http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de

Diese Website verwendet Google Analytics mit der Erweiterung „…anonymizeIP()“. Dadurch werden IP-Adressen gekürzt weiterverarbeitet, eine Personenbeziehbarkeit kann damit ausgeschlossen werden. Soweit den über Sie erhobenen Daten ein Personenbezug zukommt, wird dieser also sofort ausgeschlossen und personenbezogenen Daten damit umgehend gelöscht.

Wir nutzen Google Analytics, um die Nutzung unserer Website analysieren und regelmäßig verbessern zu können. Über die gewonnenen Statistiken können wir unser Angebot verbessern und für Sie als Nutzer interessanter ausgestalten. Für die Ausnahmefälle, in denen personenbezogene Daten in die USA übertragen werden, hat sich Google dem EU-US Privacy Shield unterworfen.

Rechtsgrundlage für die Nutzung von Google Analytics ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchstabe f DSGVO.

Informationen des Drittanbieters:

Google Dublin, Google Ireland Ltd., Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Ireland, Fax +353 (1) 436 1001. Nutzerbedingungen: http://www.google.com/analytics/terms/de.html

Übersicht zum Datenschutz: http://www.google.com/intl/de/analytics/learn/privacy.html

sowie die Datenschutzrichtlinie: http://www.google.de/intl/de/policies/privacy

Diese Website verwendet Google Analytics zudem für die geräteübergreifende Analyse von Besucher-ströme, die über eine User-ID durchgeführt wird. Sie können in ihrem Kundenkonto unter „Meine Daten“, „persönliche Daten“ die geräteübergreifende Analyse Ihrer Nutzung deaktivieren.

 

X.   Betroffenenrechte

Betroffene haben gegenüber uns folgende Rechte hinsichtlich der sie betreffenden personenbezogenen Daten:

  • Recht auf Auskunft
  • Recht auf Berichtigung oder Löschung
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
  • Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung
  • Recht auf Datenübertragbarkeit

Der Nutzer kann jederzeit per E-Mail unter info@gigwork.de seine Rechte in Bezug auf die über ihn bei GigWork gespeicherten Daten geltend machen und/oder die in dieser Datenschutzrichtlinie enthaltenen Einwilligungen widerrufen. Er kann die Erklärung auch auf anderem Wege an die unter Ziffer II genannten Adresse übermitteln.

Ein solcher Widerruf kann dazu führen, dass der Nutzer die Plattform nicht mehr oder nur noch eingeschränkt nutzen kann.

 

XI.   Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Art. 6 I lit. a DS-GVO dient unserem Unternehmen als Rechtsgrundlage für Verarbeitungsvorgänge, bei denen wir eine Einwilligung für einen bestimmten Verarbeitungszweck einholen. Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich, wie dies beispielsweise bei Verarbeitungsvorgängen der Fall ist, die für eine Lieferung von Waren oder die Erbringung einer sonstigen Leistung oder Gegenleistung notwendig sind, so beruht die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. b DS-GVO. Gleiches gilt für solche Verarbeitungsvorgänge die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind, etwa in Fällen von Anfragen zur unseren Produkten oder Leistungen. Unterliegt unser Unternehmen einer rechtlichen Verpflichtung durch welche eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich wird, wie beispielsweise zur Erfüllung steuerlicher Pflichten, so basiert die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. c DS-GVO. In seltenen Fällen könnte die Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich werden, um lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen. Dies wäre beispielsweise der Fall, wenn ein Besucher in unserem Betrieb verletzt werden würde und daraufhin sein Name, sein Alter, seine Krankenkassendaten oder sonstige lebenswichtige Informationen an einen Arzt, ein Krankenhaus oder sonstige Dritte weitergegeben werden müssten. Dann würde die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. d DS-GVO beruhen.

Letztlich könnten Verarbeitungsvorgänge auf Art. 6 I lit. f DS-GVO beruhen. Auf dieser Rechtsgrundlage basieren Verarbeitungsvorgänge, die von keiner der vorgenannten Rechtsgrundlagen erfasst werden, wenn die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich ist, sofern die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen nicht überwiegen. Solche Verarbeitungsvorgänge sind uns insbesondere deshalb gestattet, weil sie durch den Europäischen Gesetzgeber besonders erwähnt wurden. Er vertrat insoweit die Auffassung, dass ein berechtigtes Interesse anzunehmen sein könnte, wenn die betroffene Person ein Kunde des Verantwortlichen ist (Erwägungsgrund 47 Satz 2 DS-GVO).

 

XII.   Berechtigte Interessen an der Verarbeitung, die von dem Verantwortlichen oder einem Dritten verfolgt werden

Basiert die Verarbeitung personenbezogener Daten auf Artikel 6 I lit. f DS-GVO ist unser berechtigtes Interesse die Durchführung unserer Geschäftstätigkeit zugunsten des Wohlergehens all unserer Mitarbeiter und unserer Anteilseigner.

 

XIII.   Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden

Das Kriterium für die Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten ist die jeweilige gesetzliche Aufbewahrungsfrist. Nach Ablauf der Frist werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht, sofern sie nicht mehr zur Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung erforderlich sind.

 

XIV.   Gesetzliche oder vertragliche Vorschriften zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten; Erforderlichkeit für den Vertragsabschluss; Verpflichtung der betroffenen Person, die personenbezogenen Daten bereitzustellen; mögliche Folgen der Nichtbereitstellung1

Wir klären Sie darüber auf, dass die Bereitstellung personenbezogener Daten zum Teil gesetzlich vorgeschrieben ist (z.B. Steuervorschriften) oder sich auch aus vertraglichen Regelungen (z.B. Angaben zum Vertragspartner) ergeben kann.

Mitunter kann es zu einem Vertragsschluss erforderlich sein, dass eine betroffene Person uns personenbezogene Daten zur Verfügung stellt, die in der Folge durch uns verarbeitet werden müssen. Die betroffene Person ist beispielsweise verpflichtet uns personenbezogene Daten bereitzustellen, wenn unser Unternehmen mit ihr einen Vertrag abschließt. Eine Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte zur Folge, dass der Vertrag mit dem Betroffenen nicht geschlossen werden könnte.

Vor einer Bereitstellung personenbezogener Daten durch den Betroffenen muss sich der Betroffene an einen unserer Mitarbeiter wenden. Unser Mitarbeiter klärt den Betroffenen einzelfallbezogen darüber auf, ob die Bereitstellung der personenbezogenen Daten gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder für den Vertragsabschluss erforderlich ist, ob eine Verpflichtung besteht, die personenbezogenen Daten bereitzustellen, und welche Folgen die Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte.

 

XV.   Änderungen dieser Datenschutzrichtlinie

GigWork behält sich vor, diese Datenschutzrichtlinie zu ändern. Die jeweils aktuelle Fassung der Datenschutzrichtlinie ist stets unter www.gigwork.de/datenschutz abrufbar.

 

1) Diese Datenschutzerklärung wurde in den markierten Punkten durch den Datenschutzerklärungs-Generator, der in Kooperation zwischen DGD Deutsche Gesellschaft für Datenschutz GmbH, Dachau (erhältlich unter: https://dsgvo-muster-datenschutzerklaerung.dg-datenschutz.de)  und der Kanzlei Wilde/Beuger/Solmecke Rechtsanwälte GbR, Köln (erhältlich unter: https://www.wbs-law.de/it-recht/datenschutzrecht/datenschutzerklaerung-generator/) betrieben und zur Verfügung gestellt wird, erstellt. Diese Texte unterliegen dem Urheberrecht der DGD Deutsche Gesellschaft für Datenschutz GmbH, Dachau sowie der der Kanzlei Wilde/Beuger/Solmecke Rechtsanwälte GbR, Köln.